Echt nordisch

Friedrichstadt

Friedrichstadt ist auch bekannt als die Holländerstadt oder „Klein Amsterdam“.

 

Herzog Friedrich III. von Schleswig-Gottorf gründete 1661 Friedrichstadt. Erbaut wurde die Stadt von vertriebenen holländischen Remonstranten. Das Stadtbild, dessen schnurgerade Straßen sich rechtwinkling schneiden, wird noch heute von den alten Häusern mit Treppengiebeln der holländischen Renaissance beherrscht. Eine Fahrt mit den Grachten auf den schmalen Wasserwegen der Stadt unter den charmanten Brücken hindurch ist ein Muss.

 

www.friedrichstadt.de

 

Husum

Husum wurde durch Theodor Storm literarisch die "graue Stadt am Meer". Umso bunter ist das Programm: Im Frühjahr die Krokusblüte im Schlosspark und das Krokusblütenfest, das Schimmelreiter-Turnier im Mai, die Kulturnacht und die Husumer Hafentage im Sommer, die Raritäten der Klaviermusik im August, die Pole Poppenspäler-Tage im September, die Krabbentage und die Husumer Filmtage im Herbst oder der Weihnachtsmarkt. In Husum gibt es immer etwas zu entdecken.

 

www.husum-tourismus.de

 

Tönning

Tönning ist Heimat des Multimar Wattforum. Das Erlebniszentrum gibt faszinierende Einblicke in die Welt des Wattenmeers und hat große Aktionsflächen für Kinder, elf große Aquarien und ein riesiges Wal-Skelett zu bieten.

 

www.toenning.de

 

Westerhever

Der 100 Jahre alte Westerhever Leuchtturm ist eines der berühmtesten Symbole der gesamten Nordsee-Region und einer von insgesamt 12 Leuchttürmen an der Nordsee in Schleswig – Holstein.

 

www.westerhever-nordsee.de

 

Heide

Besonders bekannt ist die Stadt Heide für das Volksfest „Heider Marktfrieden“ auf dem größten Marktplatz Deutschlands, welches alle 2 Jahre Mitte Juli stattfindet. Bei dem historischen Fest wird zahlreiches Dithmarscher Brauchtum gepflegt und der Heider Marktplatz verwandelt sich in eine spätmittelalterliche Landschaft.

 

www.heider-marktfrieden.de

 

Büsum

Ob Radfahren vor der Kulisse des Nationalparks Wattenmeer, bummeln in maritimer Atmosphäre oder Schlemmen bei den leckeren Büsumer Krabben… Busüm bietet Raum für die verschiedensten Freizeitmöglichkeiten. Während die einen ihre Seele beim Wellness im Gesundheits- und Thalassozentrum „Vitamaris“ baumeln lassen, nutzen andere die Zeit für eine spannende Attraktion: die Sturmflutenwelt „Blanker Hans“. Wie so ein „Blanker Hans“ wüten kann, das können Besucher live in einer simulierten Zeitreise erfahren.

 

www.buesum.de

 

Flensburg

Besuchen Sie die nördlichste Stadt Deutschlands - Flensburg. Bummeln Sie durch die „Große Straße“, eine hübsche Einkaufsmeile im Herzen der Stadt, stöbern Sie in den zauberhaften Läden und begeben Sie sich auf Spurensuche durch Höfe, Speicher und Kontorhäuser und den Museumshafen.

 

www.flensburg.de

 

Seebüll

Emil Nolde wird 1867 im Dorf Nolde bei Tondern geboren. Als Holzschnitzer ausgebildet, entwirft Nolde 1894 eine Postkartenserie, in der er Bergen menschliche Züge verleiht. Der Verkaufserfolg ermöglicht es ihm, freier Maler zu werden. Bestaunen Sie eine Auswahl seiner Werke im Emil-Nolde- Museum Seebüll.

 

www.nolde-stiftung.de

 

Schleswig

Schleswig ist ein Muss für jeden Kulturinteressierten. Auf Schloss Gottorf befindet sich eine umfassende Kunst- und Kultursammlung: archäologische Funde, seit der Steinzeit, Moorleichen, Kunst aus der Gothik bis zu der Gegenwart und ein begehbarer Globus. Im Wikinger Museum Haithabu werden einzigartige Orginalfunde vom Runnenstein bis zum Langschiff aus der Zeit der Wikinger präsentiert und der Besucher zu einer Zeitreise entführt.

 

www.schleswig.de

 

Nordostseekanal

Mehr als 100 Kreuzfahrtschiffe sind im Sommer zwischen Kiel und Brunsbüttel auf dem Nord-Ostsee-Kanal, dem weltweit meist befahrenen künstlichen Kanal, unterwegs. Die Liste der Traumschiffe mit den Passagierterminen gibt es unter:

 

www.nok-sh.de